Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bankenrecht

 

Wenn es ums Geld geht, geht es um das „Eingemachte“.

Dementsprechend hart prallen manchmal die Interessen von Banken und ihren Kunden aufeinander.

Konfliktstoff gibt es aufgrund des umfangreichen Rechtsgebietes, welches sich aufgrund der regen Tätigkeit der Europäischen Union und des nationalen Gesetzgebers ständig verändert, reichlich.

Wir werden sowohl für als auch gegen Banken tätig, wobei wir es uns aufgrund unserer ständigen Zusammenarbeit mit bestimmten Kreditinstituten bzw. Bankengruppen vorbehalten müssen, Mandate gegen diese Institute abzulehnen.

Bei Causen, in welchen wir externe Berater beiziehen müssen (zB. umfangreiche Zinsberechnungen, Dokumentation von Wertpapiercharts, Darstellungen von Kursentwicklungen udgl.) können wir auf ein Beraternetzwerk zurückgreifen, welches uns entsprechend unterstützt. 

Wir können Ihnen folgendermaßen behilflich sein:

  • Eintreibung von Kreditverbindlichkeiten
     
  • Verwertung von Sicherheiten (Kreditsicherungswesen)
     
  • Beratung und Vertretung von Banken und Kunden insbesondere zu folgenden Themen:
    Zinsgleitklauselproblematik, Interzessionenhaftung (also die Haftung von Verwandten für eingegangene Kreditverbindlichkeiten), Fremdwährungskredite, Haftung für Beratungsfehler (etwa bei Wertpapiergeschäften)